Caprica-City-Forum: Callum Keith Rennie - Leoben Conoy - Caprica-City-Forum

Zum Beitrag springen

  • 109 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Du kannst auf dieses Thema nicht antworten

Callum Keith Rennie - Leoben Conoy

#1 Mitglied ist offline   MALA 

  • Crewman Recruit

  • Gruppe Mitglieder
  • Beiträge 9
  • Beitritt 05.06.07
  • WohnortBremerhaven
  • KolonieAquarion



09. Juni 2007 um 05:16 Uhr

Callum Keith Rennie / Leoben Conoy


So werde jetzt mal versuchen, ob ich das auch hinbekommen mit dem Thread(richtig geschrieben?) über Callum Keith Rennie.

Finde ja das er ein toller Schauspieler ist. Er hat in so vielen Filmen und Serien mitgespielt. Leider ist er in Deutschland ziemlich unbekannt, was ich sehr Schade finde.

Hier eine kleine Bio von Ihm:
Callum Keith Rennie wurde am 14. September 1960 in Sunderland, Tyne and Wear, Großbritannien als Sohn schottischer Eltern geboren. Er hat einen älteren sowie einen jüngeren Bruder. Im Alter von vier Jahren zog er mit seiner Familie nach Edmonton, Alberta (Kanada), wo er den Großteil seiner Jugend verbrachte. Im Alter von 25 Jahren begann er seine Schauspielkarriere am Theater in Edmonton und nahm bald Schauspielunterricht am Bruhanski Theatre Studio in Vancouver, wo er auch erste Kontakte zur Film- und Fernsehbranche knüpfte und wo er bis heute lebt.

Rennie ist in Europa im Wesentlichen durch Nebenrollen in populären Fernsehserien wie z.B. Highlander, Akte X oder Nikita, sowie insbesondere durch seine Rollen als Stanley Kowalski in "Ein Mountie in Chicago" sowie als Zylone Leoben Conroy in "Battlestar Galactica" bekannt. Die Breite seines schauspielerischen Talents zeigt sich jedoch hauptsächlich in den vielfältigen Charakteren, die er in Spielfilmen kanadischer Produktion darstellt.

Nun hoffe ich, dass Ihr meinem lieblings Zylonen den gebührenden Respekt zollt :mrgreen: .
Angehängte Datei  ckrsign4.jpg (24,91K)
Anzahl der Downloads: 66Angehängte Datei  arrival.jpg (34,45K)
Anzahl der Downloads: 75Angehängte Datei  record.jpg (17,26K)
Anzahl der Downloads: 51ent]Angehängte Datei  rennie_callum_keith.jpg (28,84K)
Anzahl der Downloads: 68
0

#2 Mitglied ist offline   MALA 

  • Crewman Recruit

  • Gruppe Mitglieder
  • Beiträge 9
  • Beitritt 05.06.07
  • WohnortBremerhaven
  • KolonieAquarion



09. Juni 2007 um 07:03 Uhr

Habe hier noch ein paar Fakten über CKR:

CKR war der erste Schauspieler der die Rolle des Alex Krycek in "Akte X" angeboten bekam, aber er lehnte ab, weil er sich in der Zeit nicht auf eine Serien-Rolle festlegen wollte. Er schlug dafür seinen kanadischen Schauspielkollegen Nicholas Lea vor.

CKR ist eigentlich Brillenträger, er verletzte sich sein Auge bei einer Kneipenschlägerei. Nach diesem Erlebnis hörte er mit dem Trinken auf(CKR hatte Probleme mit dem Alkohol).

Er hat auf den rechten Oberarm ein Champion Spark Logo Tattoo, eine Huldigung an den amerikanischen Maler Stuart Davis.

Ben Kowalewicz Sänger der bekannten Punk-Rock Band Billy Talent hat gesagt das CKR sein kanadischer Lieblingschauspieler ist. CKR spielte den Charakter Billy Tallent in Bruce McDonalds Film Hard Core Logo, was Ben Kowalewicz zu den Band Namen Inspirierte.

Er hat eine Katze mit Namen Cleek und einen Bull Terrier der auf den Namen Alberta Hört.
0

#3 Mitglied ist offline   Mythoxia 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 79
  • Beitritt 09.06.07
  • WohnortMainhatten
  • KolonieAquarion



09. Juni 2007 um 07:18 Uhr

Hallo MALA! :)

Ich bin eine Verehrerin von CKR seit ich ihn zum ersten Mal in Due South gesehen habe und das war, glaub ich, Ende der 90er. Er ist ein so talentierter Schauspieler, nur leider wie du schon gesagt hast, in Deutschland leider sehr unbekannt.

Wie du siehst bist du nicht alleine. ;)

Schade ist auch das viele seiner Filme nicht im deutschsprachigen Raum erscheinen. ;)

Seine Rolle als Leoben in BSG ist einfach der Hammer, er zeigt sein volles Potential, vor allem in Flesh & Bone. Leider ist seine Rolle in der 3.Staffel nicht so gross wie ich erhofft habe.

Dies ist auch mein erster Post in einem Forum, bin sonst eher eine die mal reinschaut und dann zur nächsten Website huscht. Vielleicht wird sich das ja bald ändern. :mrgreen:

Wenn ich mal Zeit habe versuche ich mich ab und zu künstlerich zu betätigen:
Eingefügtes Bild

Und nun durchstreif ich mal das Forum etwas genauer. ;)

LG
0

#4 Mitglied ist offline   tubbacco 

  • Final One

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 985
  • Beitritt 07.06.07
  • KolonieLibran



09. Juni 2007 um 14:59 Uhr

Hallo,

wer ein Fan von ihm ist sollte sich unbedingt mal Cornebergs eXistenZ ansehen. Dort spielt er neben Jude Law und Jennifer Jason Leigh zwar auch nur eine Nebenrolle, aber doch konnte ich mich gut an ihn in diesem Film errinern.

Absolut sehenswert!

Als ich dann Jahre später Leoben im Pilotfilm zu BSG sah, dachte ich gleich: Mensch den Schauspieler kennste doch von irgendwo her.

tubbacco
0

#5 Mitglied ist offline   Imzadi 

  • Petty Officer 1st Class

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 228
  • Beitritt 26.05.06
  • WohnortAachen
  • KolonieVirgon



09. Juni 2007 um 17:19 Uhr

Unbedingt die Bloopers bei youtube zu Due South gucken, falls ihr es noch nicht kennt. Absolut fanastisch, ich lag am Boden vor lachen.

http://www.youtube.c...h?v=htWIReNnxPQ

Und hier eine Doku zu Due South, von der ich aber noch nciht weiß, ob CKR drin ist. Habe erst angefangen, den ersten Part zu gucken

http://www.youtube.c...h?v=Ysp6aZ6ZAVQ
http://www.youtube.c...h?v=wnx-MLQ4bow
http://www.youtube.c...h?v=RtZGQtBRGsg
http://www.youtube.c...h?v=YWPfoDcLsJs
http://www.youtube.c...h?v=48qZXoBNk-Y
http://www.youtube.c...h?v=BuaMEUNdMIM

P.S. Ach, wie ich diese Serie vermisse.
0

#6 Mitglied ist offline   Mel 

  • KSG-Fangirl

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 2.993
  • Beitritt 05.04.06
  • Wohnortbei Butzbach (Hessen)
  • KolonieTauron



09. Juni 2007 um 19:24 Uhr

Hey! :-)

Ich hatte da vor einiger Zeit schon mal ein Bild gefunden (www.weitzelstudios.com)... viel Spaß damit:

Angehängte Datei  ccr.jpg (21,8K)
Anzahl der Downloads: 60

Greetings,
Mel

0

#7 Mitglied ist offline   Imzadi 

  • Petty Officer 1st Class

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 228
  • Beitritt 26.05.06
  • WohnortAachen
  • KolonieVirgon



09. Juni 2007 um 20:10 Uhr

Bilder? Als Meountie Fan habe ich da ein paar ....


Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Mythoxia 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 79
  • Beitritt 09.06.07
  • WohnortMainhatten
  • KolonieAquarion



09. Juni 2007 um 21:34 Uhr

@Imzadi
Danke für die Links zur Doku Ride Forever, ich habe sie persönlich noch nicht gesehen, weiss aber das CKR darin auch zu sehen ist.
Die Bloobers zu DS kenn ich schon und die sind wirklich zum schlapplachen. :mrgreen:

Was Bilder zu CKR, Paul Gross bwz. Due South betrifft der ist auf Stormy's Seite gut beraten:
http://stormymouse.net/caps/index.htm

Wer sich ausführlich über seine Arbeiten informieren möchte sollte mal hier reinschauen:
http://german.imdb.com/name/nm0719678/

Zu meinen Favoriten gehören: :)
Hard Core Logo
Men with Guns
Last Night
Suspicious River
Blade Trinity
Wilby Wonderful

Auch seine Auftritte in diversen Serien sind immer sehr sehenswert, auch wenn sie meistens nicht gerade meinen Geschmack treffen.

Sein neuestes Projekt ist "Tin Men" und ist ein Remake des "Zauberers von OZ"
hier aktuelle Bilder vom Dreh.

http://i173.photobucket.com/albums/w42/Myt...ie/imgp4207.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w42/Myt...ie/imgp4208.jpg
0

#9 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



  10. Juni 2007 um 23:21 Uhr

Mythoxia, on 09.06.2007, 22:34, said:

Sein neuestes Projekt ist "Tin Man" und ist ein Remake des "Zauberers von OZ"
hier aktuelle Bilder vom Dreh.

http://i173.photobucket.com/albums/w42/Myt...ie/imgp4207.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w42/Myt...ie/imgp4208.jpg

Bei dem Mann links im Bild handelt es sich übrigens um Leo Li Chiang, der in BSG hin und wieder als großflächig tätowierter Pilot zu sehen ist.

"Mountie" habe ich vielleicht vor zehn Jahren zum letzten Mal gesehen, und auch da nur sporadisch - also kann ich mich nur noch dunkel daran erinnern, an CKR leider überhaupt nicht. Ansonsten kenne ich ihn nur noch in der Rolle eines undurchsichtigen Sheriffs in einer Folge von "Dark Angel". Vom hochgelobten "Da Vinci's Inquest" gibt's ja leider weder DVDs noch Toronto-AVIs (dabei würden mich u.a. Luciana Carros Eps interessieren).

Aber es freut mich, dass hier in diesem neuen Thread gleich was los ist. :) Wurde ja auch wirklich Zeit; immerhin ist sein Appreciation Thread bei Skiffy zu den beliebtesten Threads überhaupt.

Ach ja, einen guten Start in die Woche:


Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Lex 

  • Mr. Caprica

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 13.619
  • Beitritt 26.12.05
  • WohnortGoch
  • KolonieTauron



12. Juni 2007 um 12:48 Uhr

Callum Keith Rennie will Sympathie für seinen Charakter wecken

von Tanja Segashi (next please) | 12.06.2007

Der gebürtige Engländer Callum Keith Rennie verkörpert in "Battlestar Galactica" den zylonischen Agenten Leoben Conoy, eines der beliebtesten und undurchschaubarsten Zylonenmodelle. Außerdem hatte er Gastauftritte in beliebten Serien wie "Highlander", "Akte X" oder "Nikita" und machte sich durch seine Rolle als Stanley Kowalski in "Ein Mountie in Chicago" einen Namen.

In der achtzigsten Ausgabe des Starburst-Magazins widmet das englische Genremagazin dem 46-jährigen Schauspieler einige Seiten und interviewt ihn ausführlich.

Lesen Sie hier die Übersetzung des Artikels von Tanja Segashi (next please). Vorsicht vor Spoilern bis zum Ende der dritten Staffel!

Von allen Beziehungen auf dem Battlestar Galactica ist die zwischen Leoben Conoy, einem menschlichen Zylonen, und Captain Kara "Starbuck" Thrace sicher eine der seltsamsten. Während ihrer ersten Begegnung erfreute uns Leoben mit seinem Psychospiel, das er mit Kara trieb. Außerdem schien er besonderes Interesse an ihrer Zukunft zu haben. Natürlich fühlte sie sich von dem Zylonen abgestoßen. Doch Kara hatte kaum eine Ahnung davon, welchen Einfluss er (noch) auf ihr Leben, und am Ende, auf ihren Tod haben würde. Auch Callum Keith Rennie wusste das nicht; er spielt Leoben. Für den gebürtigen Kanadier fing seine Dienstzeit auf der Galactica wie jeder andere Job an.

"Mir wurde die Rolle des Leoben angeboten. Es war eine nette Abwechslung, mal nicht zu einem Vorsprechen zu müssen", erzählt Rennie. "Mein Manager hatte mich für den Part vorgeschlagen. Michael Rymer, der 2003 für die Miniserie Regie führte, sah sich mein Demo-Video an, und war sich mit meinem Manager einig, dass ich perfekt für diese Rolle wäre. Wenn man eine Pilotfolge dreht, weiß man nie, wo diese enden wird. Und ich habe zuvor nie wirklich im SciFi-Genre gearbeitet. Ich hatte schon kleinere Gastauftritte in diversen Serien, aber zu dieser Zeit hätte ich nie geglaubt, dass "Battlestar Galactica" so abheben würde, wie sie das geschafft haben."

Der damalige Commander William Adama (Edward J. Olmos) trifft Leoben Conoy das erste mal in der Miniserie, als dieser sich als Waffenhändler ausgibt, der sein Lager am Ragnar Landeplatz auffüllen will. Nachdem beide durch eine Explosion eingesperrt sind, entdeckt der Commander, wer Leoben wirklich ist und erschlägt ihn mit Hilfe einer Taschenlampe.

"Wenn ich an den Piloten zurückdenke, ist das erste, was mir einfällt, dass wir einige Szenen mit Leoben - darunter auch den Kampf mit Adama - in dieser schäbigen Zuckerraffinerie gedreht haben", erinnert sich Rennie. "Wir verbrachten also zwei oder drei Tage in dieser dunklen, staubigen und hässlichen Umgebung, die für das Projekt wirklich perfekt war. Trotzdem würde man den Ort nicht als Traum bezeichnen", witzelt Rennie. "Die Arbeit und das Treffen mit Edward J. Olmos hat das Ganze erträglich gemacht. Es war wirklich eine Ehre für mich. Ich habe Achtung vor den Leuten, die schon so lange im Geschäft sind. Mit ihm zu arbeiten, war für mich eine tolle Erfahrung."

Echte Galactica Fans wissen, dass das Bewusstsein eines menschlichen Zylonen, sollte dieser sterben, in einen neuen Körper geladen wird. Ob dies in der Miniserie mit Leoben passiert ist, ist nicht ganz klar. Aber eine andere Kopie von ihm wird in der ersten Staffel auf einem zivilen Schiff gefunden, in der Folge "Fleisch und Blut". Leoben wird gefangen genommen und behauptet, dass er eine Atombombe in der Flotte versteckt habe. Starbuck bekommt die Aufgabe ihn zu befragen. Obwohl sich sein Charakter bei diesem Verhör nicht wohl fühlt, genoss Rennie seinen ersten Auftritt vor der Kamera mit Katee Sackhoff (Kara).

"Es ist wunderbar mit jemandem zu arbeiten, der so großzügig ist wie Katee. Fast alle meine Szenen in dieser Serie sind mit ihr zusammen", sagt der Schauspieler. "Die Folterszenen mit Leoben waren irgendwie grausam. Ich wusste, dass der Tag sehr lang sein würde, physisch und technisch gesehen. Vor dem eigentlichen Dreh sind wir die Szene öfters durchgegangen, um sicher zu gehen, dass wir uns einig sind. In Szenen wie diesen muss man sich vertrauen können und an einander glauben. Mit seinem Gegenüber kann man immer überprüfen, ob die Situation merkwürdig oder heikel wird."

"Während dem Verhör habe ich immer versucht (bei den Zuschauern) Sympathie für meinen Charakter zu wecken. Manche Szenen wurden kurz vor dem Dreh noch einmal geändert. Dazu gehörte auch die Szene, in der Leoben mit dem Kopf in einen Eimer voll Wasser gedrückt wird. Ursprünglich sollte ich meine Augen nicht offen haben, um dem Publikum bewusst zu machen, dass mein Charakter bösartig ist. In dieser Einstellung wollte ich, dass die anderen Schauspieler mich lange genug unter Wasser hielten, damit es überzeugend aussieht, mir aber keinen Schaden zufügt. Als Schauspieler liebe ich diese körperbetonten Sachen. Man hat einen harten Tag, und ist am nächsten Morgen etwas geschlaucht, aber wenn es funktioniert - so wie hier - ist es sehr befriedigend."

Nachdem Leoben zugibt, dass er wegen der Bombe gelogen hat, lässt ihn die Präsidentin Laura Roslin (Mary McDonnell) aus der Luftschleuse werfen. Allerdings sehen wir eine weitere Kopie von ihm auf "New Caprica". Im Finale der zweiten Staffel "Das neue Caprica, Teil 2" ist er auf der Suche nach Kara. Als die dritte Staffel beginnt, hält er sie in einem Apartment gefangen, in dem die beiden als "Paar" leben. Unnötig zu sagen, dass Kara mit diesem Arrangement unglücklich ist, und eine Kopie ihres Peinigers nach der anderen tötet. "Eigentlich hat es mir gefallen erstochen zu werden, und zu sterben", kichert Rennie. "Damit kommen wir zu diesem körperlichen Thema zurück, über das wir gerade gesprochen haben. Als Leoben das erste mal am Esstisch erstochen wird, hatte ich mich dazu entschieden, ihn wie einen Goldfisch sterben zu lassen, der nach Luft schnappt. Als Mensch reagiert man in dieser Situation auf eine ganz bestimmte Art und Weise. Aber wie ist das mit einem Zylonen? Sterben sie anders als wir? Ich habe versucht das in dieser Szene zu zeigen."

In der dritten Staffel sehen wir, wie Leoben in "Maelstrom" Kara in ihren Träumen besucht. Er erleichtert ihr nicht nur die Versöhnung mit ihrer toten Mutter, sondern verhilft ihr auch auf eine Reise, die - wie er sagt - irgendwo zwischen Leben und Tod liegt. "Das war der Höhepunkt von allem, was mein Charakter versucht hatte Kara mitzuteilen", erklärt Rennie. "Diese Geschichte hat etwas 'vom Geist der vergangenen Weihnacht'. Leoben ist einfach da, ohne ein Urteil zu fällen oder zu sagen 'ich hab es dir ja gesagt'. Er weist ihr einfach nur den Weg."

Starbuck wird vermisst, doch das bedeutet nicht, dass die Fans von "Battlestar Galactica" Rennie das letzte Mal gesehen haben. "Ich komme hoffentlich zurück", sagt der Schauspieler, den wir bald in diversen Filmen sehen werden. Dazu gehören "Case 39", "Silk", und "Ferris Wheel". "Ich habe noch nicht mit den Verantwortlichen gesprochen und weiß nicht, was sie für die nächste Staffel geplant haben. Aber ich würde meine Rolle sehr gerne weiter spielen."


Ausnahmen bestätigen die Regel

Weil er sich nicht sicher war, was die Zukunft für seinen Charakter bringen würde, hielt sich Rennie bei seiner Rolle in der "Galactica"-Miniserie an eine feste Grundregel. "Ich tat mein bestes, um nicht als böser Bube rüber zu kommen", erklärt der Schauspieler. "Es gehört nicht viel dazu, einen üblen Typen einfach nur gerecht aussehen zu lassen. Statt dessen muss man den Bösewicht als Person zeigen, die einen Plan hat und darauf hin arbeitet. Außerdem braucht man jemanden, der fest daran glaubt, dass der Bösewicht Recht hat."

"Bei Leoben habe ich zu Beginn eine einfache Wahl getroffen, und ich gebe mein Bestes darauf aufzubauen. Die größte Herausforderung war, einem Roboter menschliche Züge zu verleihen. Dank dem Material das mir geboten wurde, konnte ich einen Teil von Leobens menschlicher Seite zeigen."

"Außerdem habe ich nie wirklich die schlechte Seite meines Charakters kennen gelernt. Natürlich sagt er ziemlich oft recht seltsame Dinge, aber richtig getan hat er nie etwas schlimmes. Das mag nicht auf alle menschlichen Zylonen zutreffen, aber als einzelnes Individuum ist Leoben eine Ausnahme. Tatsächlich hat die Art, wie er mit Kara in 'Maelstrom' umgeht, etwas sehr liebes. Besonders in ihrer letzten gemeinsamen Szene."

Quelle: Starburst-Magazin

Scans des Artikels findet ihr hier
0

#11 Mitglied ist offline   MALA 

  • Crewman Recruit

  • Gruppe Mitglieder
  • Beiträge 9
  • Beitritt 05.06.07
  • WohnortBremerhaven
  • KolonieAquarion



16. Juni 2007 um 04:31 Uhr

Eingefügtes Bild Finde dieses Bild von CKR einfach toll.

So werde euch jetzt mal zeigen welche Filme ich von CKR habe:
Blade:Trinity: Sehr blutig und nicht der beste Blade teil.
Torso: Ein TV-Film der ruhig und ohne Schockeffekte auskommt.
Memento: Einfach sehenswert
Trapped: Ein Casino/Hotel das Feuer fängt, als wäre CKR nicht schon heiß genug.
Existenz: CKR hat nur eine kleine Nebenrolle, doch der Film ist wirklich zu Empfehlen.
Schlappschuss 2: CKR als Hockeyspieler der hinter jedem Rock hinterher ist. Einfach das Hirn ausschalten und lachen.
Suspicious River: Dieser Film beunruhigte mich ein wenig, wie kalt jemand man sein kann.
Hard Core Logo: Mein Lieblings-Film. Da ich Punk-Musik liebe musste ich ihn unbedingt haben.

Und natürlich meine Lieblings-Serien mit CKR:
Due South: Für mich die beste Serie überhaupt. Doch gleich danach kommt:
Battlestar Galactica.
So glaube das reicht erst mal.
Gibt es noch Filme von CKR die ich noch unbedingt sehen sollte?
(Sorry, habe es nicht so mit Zeichensetzung)
0

#12 Mitglied ist offline   Lex 

  • Mr. Caprica

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 13.619
  • Beitritt 26.12.05
  • WohnortGoch
  • KolonieTauron



14. September 2007 um 07:42 Uhr

Alles Gute, Callum Keith Rennie!

von Mirco Neubauer (xshrekx) | 14.09.2007

Leoben Conoy gehörte in der "Battlestar Galactica"-Miniserie zu den ersten Zylonen in menschlicher Gestalt, die zu sehen waren. Und ein Modell wurde gleich auf der Station Ragnar Anchorage von Commander Adama getötet.

Callum Keith Rennie, der den Zylonen darstellt, feiert heute seinen 47. Geburtstag. Er wurde am 14. September 1960 in Sunderland, England geboren. Im Alter von vier Jahren zog er mit seiner Familie nach Edmonton, wo er an der Strathcona High School seinen Abschluss machte.


Der Besuch einer Hochschule war dann aber doch nichts für Callum Keith Rennie: Als sein Studentendarlehen auf seinem Konto eintraf, kaufte er sich von dem eigentlich für seine Ausbildung gedachten Geld ein Auto und fuhr fischen.

Schon während seiner Schulzeit interessierte er sich für die Schauspielerei, fand es aber "egoistisch sich plötzlich zu entscheiden, Schauspieler sein zu wollen." Stattdessen versuchte er sich als Eisenbahnbauer, Koch und Bergsteiger.

Die erste ernsthafte Auseinandersetzung mit seinen darstellerischen Möglichkeiten hatte Callum Keith Rennie bei einem lokalen Uni-Radiosender. Dieser Job führte ihn schließlich auch zu seiner ersten echten Schauspielarbeit am A.B.O.P. Theatre in Edmonton.

Er beschloss, nach Kanada zu gehen, um dort seine Karriere weiter zu verfolgen. Dort geriert er allerdings auf die schiefe Bahn, was schlussendlich im Drogenhandel mündete. Callum Keith Rennie hatte sein persönliches "Valley of Darkness". Er litt unter starken Alkoholproblemen, bis schließlich 1993 eine Kneipenschlägerei, bei der er fast sein Augenlicht verlor, einen Wendepunkt markierte.

Er bekam seine Probleme und sein Leben in den Griff. Inzwischen ist Callum Keith Rennie ein viel beschäftigter Mann. Er hatte unter anderem Gastauftritte in "Akte X", "The Outer Limits", der Serie "Highlander", in "Dark Angel" und "Smallville" sowie wiederkehrende Rollen in "Battlestar Galactica", "Da Vinci's Inquest" und "Due South". Auch auf der großen Leinwand war in Produktionen wie "Blade Trinity zu sehen.

Callum Keith Rennie konnte dreimal den Leo-Award als bester männlicher Darsteller in einem Spielfilm gewinnen, einen der prestigeträchtigsten kanadischen Branchenpreise. Er lebt mit einem Hund und einer Katze in Vancouver. In seiner Freizeit spielt er Golf und malt.

Das Team von Caprica City gratuliert Callum Keith Rennie zu seinem Geburtstag.


Quellen:
Biografie von William Rydbom und Elyse Dickenson
IMDb
Wikipedia
BattlestarWiki
0

#13 Mitglied ist offline   Medea 

  • Blödi of Kobol

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.302
  • Beitritt 23.11.06
  • WohnortBayern
  • KoloniePicon



13. Dezember 2007 um 20:47 Uhr

CKR wird bei "The X-Files 2" mitspielen!!!! Noch ein Grund mehr sich den Film anzusehen! :mrgreen: :mrgreen:

X-Files 2
0

#14 Mitglied ist offline   Lt.Angela Christian 

  • head!Angela

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.536
  • Beitritt 14.08.06
  • Wohnortnext door to Alice
  • KolonieCaprica



21. Dezember 2007 um 02:37 Uhr

Medea, on 13.12.2007, 20:47, said:

CKR wird bei "The X-Files 2" mitspielen!!!! Noch ein Grund mehr sich den Film anzusehen! :mrgreen:  :mrgreen:

X-Files 2
<{POST_SNAPBACK}>



Hui ! Ich als X-Philer gucke den sowieso... ich welcher Folge war er denn wer ? , Ich habe ihn nie bemerkt, kann mir da jemand helfen ?
0

#15 Mitglied ist offline   Medea 

  • Blödi of Kobol

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.302
  • Beitritt 23.11.06
  • WohnortBayern
  • KoloniePicon



21. Dezember 2007 um 08:09 Uhr

Lt.Angela Christian, on 21.12.2007, 03:37, said:

Hui ! Ich als X-Philer gucke den sowieso... ich welcher Folge war er denn wer ? , Ich habe ihn nie bemerkt, kann mir da jemand helfen ?
<{POST_SNAPBACK}>


Der Witz ist, er war nie jemand. Er bekommt eine neue Rolle, zumindest so wie ich das verstanden habe (vielleicht ist das jetzt Schubladendenken, aber ich würd ihn gern als durchgeknallten Psycho sehen :mrgreen: ). Er hätte an und für sich Krycek spielen sollen, hat die Rolle aber abgelehnt. Warum keine Ahnung. Obwohl ich sagen muss, dass ich ihn lieber in der Rolle gesehen hätte als Nicolas Lea, der für mich immer diesen Michlbubitouch hatte. Nun gut, freuen wir uns auf den 2. X-Files Film.
0

#16 Mitglied ist offline   Lt.Angela Christian 

  • head!Angela

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.536
  • Beitritt 14.08.06
  • Wohnortnext door to Alice
  • KolonieCaprica



22. Dezember 2007 um 05:03 Uhr

Medea, on 21.12.2007, 08:09, said:

Der Witz ist, er war nie jemand. Er bekommt eine neue Rolle, zumindest so wie ich das verstanden habe (vielleicht ist das jetzt Schubladendenken, aber ich würd ihn gern als durchgeknallten Psycho sehen  :mrgreen: ). Er hätte an und für sich Krycek spielen sollen, hat die Rolle aber abgelehnt. Warum keine Ahnung. Obwohl ich sagen muss, dass ich ihn lieber in der Rolle gesehen hätte als Nicolas Lea, der für mich immer diesen Michlbubitouch hatte. Nun gut, freuen wir uns auf den 2. X-Files Film.
<{POST_SNAPBACK}>



Ähm , falsch, er war doch jemand, in der Folge "Fresh Bones" der 2. Staffel spielt er einen Friedhofswärter, der dem FBI aussagt, dass er Probleme mit Grabschändungen hat. Guckst du hier :

http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...ristian/ccr.jpg
http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...istian/ckm1.jpg
http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...istian/ckm3.jpg
http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...stian/ckr33.jpg
http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...istian/ckm4.jpg
http://i147.photobucket.com/albums/r302/An...n/Unbenannt.jpg

PS: Wie spricht man seinen Namen aus ? "Källäm" "Källem"
"Källjum" "Kief" "Rinnie" "Rinnej"> hä ?
0

#17 Mitglied ist offline   Medea 

  • Blödi of Kobol

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.302
  • Beitritt 23.11.06
  • WohnortBayern
  • KoloniePicon



22. Dezember 2007 um 08:38 Uhr

Boa ... entweder du hast ein richtiges Elefantengedächtnis oder du hast verdammt lang danach gesucht! So oder so, Respekt ... ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass er bei the X-Files mal vor ... wievielen Jahren? 10? ... neben Mulder und Scully auf 'nem Friedhof her gelatscht ist.
Aber du musst zugeben ... die Rolle als Krycek ist es nicht gerade, an den kann ich mich sogar erinnern.

K.A. wie man ihn ausspricht ... mh, frag mal Abby ... so im Januar, da weiß sie es sicherlich :mrgreen:
0

#18 Mitglied ist offline   Abby Thrace 

  • Fanfiction Drama Queen und Starpollo Anhänger

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.636
  • Beitritt 17.04.06
  • KolonieLibran



22. Dezember 2007 um 13:40 Uhr

Also man spricht es so aus wie man es schreibt größtenteils :mrgreen: : Källum Kieth, Ränni :mrgreen: geil lautschrift is schön!
0

#19 Mitglied ist offline   Lt.Angela Christian 

  • head!Angela

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 1.536
  • Beitritt 14.08.06
  • Wohnortnext door to Alice
  • KolonieCaprica



23. Dezember 2007 um 13:48 Uhr

Medea, on 22.12.2007, 08:38, said:

Boa ... entweder du hast ein richtiges Elefantengedächtnis oder du hast verdammt lang danach gesucht! So oder so, Respekt ... ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass er bei the X-Files mal vor ... wievielen Jahren? 10? ... neben Mulder und Scully auf 'nem Friedhof her gelatscht ist.
Aber du musst zugeben ... die Rolle als Krycek ist es nicht gerade, an den kann ich mich sogar erinnern.

K.A. wie man ihn ausspricht ... mh, frag mal Abby ... so im Januar, da weiß sie es sicherlich  :mrgreen:
<{POST_SNAPBACK}>



Ne, hähä..Ich habe den Artikel aufmerksam gelesen, da war ein Hinweis auf die Folge und ich habe sie rausgeholt und gekuckt bis er vorkam.
0

#20 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



01. Januar 2008 um 12:55 Uhr

Willkommen im neunen Jahr

Callum Keith Rennie hatte eine große Klappe

von Mirco Neubauer (xshrekx) und Marion Rauhut (Caprica) | 01.01.2008

Callum Keith Rennie spielt bei “Battlestar Galactica” einen der menschlichen Zylonen. Er war als Leoben schon in der Miniserie dabei und wurde von Commander Adama erschlagen. Leoben wird gespielt von Callum Keith Rennie.

Für Galactica TV sprach Marcel Damen mit dem Schaupieler. Lesen Sie im heutigen ersten Teil des ausführlichen Interviews, wie Callum Keith Rennies späte Schauspielkarriere begann und erfahren Sie, wie er bei einer Kneipenschlägerei fast sein Augenlicht verlor.


Galactica TV: Zunächst möchte ich Ihnen natürlich für dieses Interview danken.

Callum Keith Rennie: Oh, ich danke Ihnen.

Galactica TV: Ich möchte mit dem Beginn Ihrer Karriere anfangen, da man hört, dass Sie sich erst im Alter von 25 Jahren dem Theater zugewandt haben. Haben Sie vorher auch geschauspielert? Oder was haben sie davor gemacht?

Callum Keith Rennie: Ich hatte verschiedene Jobs. Ich wusste nicht wirklich, was ich machen wollte. Einige Freunde hatten einen Radiosender gegründet und machten eine Live-Theatersendung in Edmonton, zusammen mit der University of Alberta. Die fragten, ob ich da eine Rolle sprechen wollte. Eins kam zum anderen und dann wurde ein Stück bei einem großen Französisch-Festival in Edmonton aufgeführt. Sie beschlossen, eine Reihe von Stücken zu machen und sie wollten, dass ich dabei war. Also hab ich das gemacht, und es lief wirklich gut. Aber die konnten die Sache im Enfeffekt nicht wirklich ernst nehmen, da sie gar nichts übers Radio wussten. Also bin ich danach irgendwie wieder zurück in mein normales Leben zurück, wissen Sie. Es hat noch ein paar Jahre gedauert, bis ich mehr am Theater gemacht und mich darauf konzentriert habe. Ich habe ein wenig mehr getan und ich mochte das Theater wirklich nicht so sehr wie ich gedacht hätte. Ich habe einen ganz merkwürdigen Film in Edmonton gemacht, als ich Ende 20 war, aber ich schätze, mein erstes professionelles Engagement hatte ich mit 33.


Galactica TV: Okay, wann haben Sie also wirklich beschlossen, dass das Ihr Beruf werden wird?

Callum Keith Rennie: Uhm... Ich glaube, letzte Woche? (Beide lachen) Ich frage mich immer noch, ob das meine Beruf sein wird. Ich glaube, mit 33 hatte ich einige Gelegenheiten, mein Leben etwas ernster zu nehmen und ich dachte, ich würde dem mal ein Jahr geben, denn Theater hatte für mich nicht wirklich als Beruf funktioniert. Ich weiß nicht, warum es funktionierte. Und ich schien Angst davor zu haben. Aber als ich dann etwas für den Film gearbeitet hatte, konnte ich anders arbeiten. Man muss nicht jedesmal perfekt sein. Da ist etwas von dem, wer ich bin und mit der Einstellung ging es viel besser. Als ich also mein erstes Engagement bekam, habe ich erkannt, dass ich darauf aufbauen könnte.


Galactica TV: Wenn das nicht ihr Beruf wäre, welcher wäre es dann?

Callum Keith Rennie: Pffff... (lacht) Ich habe wirklich keine Ahnung. Uhm... Ich glaube, ich hätte irgendetwas mit Kunst zu tun. Ob als Maler oder etwas in der Richtung, aber irgendetwas kreatives, denn ich kann nicht... Ich hatte viele Jobs und nichts hat funktioniert. Es war ganz egal, wieviel Geld ich verdient habe, es war egal, wie wenig ich hatte, wenn es etwas Kreatives war, dann hat es mir gefallen und das war es. Ob es also Schreiben oder Malen wäre... Ich male nach wie vor, da mir das gefällt. Irgendwas künstlerisches, ich weiß nicht genau, was.


Galactica TV: Andere Schauspieler sagen, dass Vancouver insgesamt recht wenig Schauspieler hat, so dass man sich bei verschiedenen Serien immer wieder trifft. Sie waren bei “The L Word”, “Da Vinci's Inquest” und noch einigen anderen dabei, bei denen “Battlestar Galactica”-Schauspieler aufgetreten sind. Tahmoh Penikett und Aaron Douglas zum Beispiel. Bei “The L Word” haben Sie zwar erst später mitgespielt, aber haben Sie mit einigen von ihren Kollegen vor Ihrer Arbeit an der “Battlestar Galactica”-Miniserie zusammen gearbeitet?

Callum Keith Rennie: Lassen Sie mich nochmal auf die vorherige Frage zurück kommen [...] Ich würde gerne Profigolfer sein. Professioneller Golfer als Beruf. Das würde mir gefallen.


Galactica TV: Wenn man gut ist, kann man dabei eine Menge Geld verdienen.

Callum Keith Rennie: Das ist einer von diesen Traumjobs, von denen man, wenn man gut ist, leben kann, und es würde Spaß machen.

Okay, zurück. Vancouver ist schon klein. Ich schätze, ziemlich klein, wenn man bedenkt, wie viel hier gearbeitet wird. In Toronto oder Montreal ist es ähnlich.
Ich bin mir nicht sicher, ich habe viele Jahre nicht wirklich in Vancouver gearbeitet, erst die letzen paar Jahre. Es scheint, als habe ich überall gearbeitet außer in Vancouver. Ich habe gerade eine Folge von “Men in Trees” gedreht und da sind Leute, die sind schon seit zehn Jahren dabei, mit denen ich noch nie gearbeitet habe, die ich noch nicht einmal getroffen habe. Nicki Lee zum Beispiel. Ich hab ihn zwar mal gesehen, aber nie mit ihm gearbeitet oder eine Szene mit ihm gedreht. Und solche Menschen gibt es einige in der Stadt. Und was “Battlestar Galactica” angeht, ich hatte vorher mit keinem der anderen Schauspieler gearbeitet. Es ist hier zwar klein, aber ich habe mehr in Toronto und am anderen Ende des Landes gearbeitet als hier.


Galactica TV: Sie haben mit Bruce McCulloch aus "Kids in the Hall" eine Punkrockband gegründet?

Callum Keith Rennie: Nein, das behaupten sie nur bei der verrückten IMDb-Seite. Fast alles, was da steht, ist falsch.


Galactica TV: Stimmt also nicht?

Callum Keith Rennie: Ich weiß nicht, warum da fast alles falsch ist. Aber nein, habe ich nie. Ich bin mit Bruce aufgewachsen, wir waren zusammen auf der High School und danach auf dem College. Ich hatte immer mit Musik zu tun und er liebte Freunde, die Musik machten. Wir haben zusammen Punkrock gehört und viel Bier getrunken und viel Spaß gehabt.

Galactica TV: Spielen Sie ein Instrument oder so?

Callum Keith Rennie: Nein. Ich habe einen Freund, Tom Holliston, der ist in einer Band, die "No Means No", "The Handsome Brothers", heißt, beides das gleiche. Er versuchte mir, Gitarre spielen beizubringen und mich in die Band "The Showbiz Giants" zu bringen. Ich war aber wirklich nicht geschickt dabei. Ich erinnere mich daran, dass ich mich nicht zusammenreißen konnte, um lang genug still zu sitzen und geduldig genug zu sein, um das zu lernen. Das schien an mir abzuprallen, und wenn ich was richtig gemacht habe, dann habe ich mich kaputt gelacht und konnte nicht weiter machen.


Galactica TV: Ein weiterer Fund von IMDB, mal sehen, ob das stimmt: Ihnen wurde bei “Akte X” die Rolle des “Alex Krycek” angeboten.

Callum Keith Rennie: Ja.

Galactica TV: Das stimmt? Aber Sie lehnten das Angebot ab, weil Sie sich nicht für wiederkehrende Rolle in einer Serie verpflichten wollten?

Callum Keith Rennie: Nun, das war eine Geldsache, auf die mein Manager und ich uns zu der Zeit geeinigt hatten. Wir meinten, das passe nicht. Ich meine, das war nicht gerade unglaublich viel Geld. Die Serie fing gerade erst an, dieser Popkulturerfolg zu werden und da war nicht wirklich... Wissen Sie, ein Teil des Problems war, dass ich in einer Serie gefangen gewesen wäre. Und damals war ich dazu nicht bereit, glaube ich. Ich war noch sehr neu in dem Geschäft, also dachte ich, dass es, wenn ich nicht ein ordentliches Einkommen in den nächsten paar Jahren hätte, besser wäre, bei so vielen Projekten wie möglich zu arbeiten. So spät, wie ich angefangen habe. Für mich war es wohl besser, einige Sachen zu spielen und mich in dem Geschäft zu etablieren.


Galactica TV: Haben Sie diese Entscheidung bereut?

Callum Keith Rennie: Nein.


Galactica TV: Nie?

Callum Keith Rennie: Nein, so bin ich. Man trifft solche Entscheidungen. Es ging nicht ums Geld. Es ging eher darum, was ich brauchte. Es schimmerte immer durch: Wenn du das nicht machst, bist du ein Narr. Aber gleichzeitig muss man darauf vertrauen, dass man die Arbeit macht, die man möchte. Der Charakter hing immer in der Luft, als ob es sich lohnen könnte. Es hängt davon ab, zu was man sich verpflichten möchte und was für Arbeit man machen möchte.


Galactica TV: Ich habe gehört, dass sie eine Brille tragen, weil Ihre Augen in einer Kneipenschlägererei verletzt wurden?

Callum Keith Rennie: Ja.

Galactica TV: Hat Sie jemand Toaster genannt?

Callum Keith Rennie: (Lacht) Nicht ganz. Aber ja, ich war in einer Keilerei in einer Kneipe hier verwickelt. Gott, das ist 14 Jahre her und viel davon war meine eigene Schuld. Dass mir das aus dem Kopf geschlagen wurde, gehört zu den besten Sachen, die mir je passiert sind. Vielleicht DAS Beste, was mir je passiert ist, denn das hat mich ausgenüchtert und mir die Möglichkeit gegeben, mich zum Beispiel dazu zu entschließen, es jetzt als Schauspieler zu probieren.


Galactica TV: Geraten Sie immer noch in Kneipenschlägereien?

Callum Keith Rennie: Nö. Ich hatte eine große Klappe. Ich war ein Großmaul und wenn ich ein paar Bier intus hatte, dann habe ich Ärger gemacht. Ich habe wohl viel Ärger gemacht. (lacht) Aber nein, wenn ich davon lese, dann lässt mich das schaudern. Das klingt, als wäre ich ein Arsch gewesen. Aber ich war nur jemand, der sich in seinem Leben verloren hatte. Und ich habe vieles ausprobiert, okay? Ich habe viel ausprobiert und war nicht auf Ärger aus.


Galactica TV: Haben Sie die Original-Serie “Kampfstern Galactica” gesehen, als sie 1978 ausgestrahlt wurde?

Callum Keith Rennie: Ja, ich meine, sie wurde ausgestrahlt. Ich war kein großer Fan und habe sie meistens nicht gesehen. Ich weiß nicht mehr, was ich damals geguckt habe.


Galactica TV: Sie haben also auch den Film nicht im Kino gesehen?

Callum Keith Rennie: Nein.


Galactica TV: Aber Sie hatten von der Serie gehört, oder?

Callum Keith Rennie: Der alten Serie? Ja, aber ich habe sie erst vor kurzem gesehen, in den letzten paar Jahren. Sie haben die Serie hier wiederholt. Ich habe sie gesehen, aber ich finde, sie hat sehr wenig mit der Serie zu tun, bei der ich arbeite.


Galactica TV: Das stimmt. Sie sind seit der Miniserie bei “Battlestar Galactica”. Wie haben Sie von der dieser neuen Serie erfahren?

Callum Keith Rennie: Nun, die neue Serie tauchte auf als... wissen Sie, sie haben Material geschickt, ich habe es gelesen, ein Angebot für die Rolle kam und ich habe eingewilligt. Es gab kein Vorsprechen. Mir wurde die Rolle angeboten und ich war so aufgeregt, dass ich mit Edward James Olmos zusammenarbeiten konnte. Das war toll. Es war toll, ihn zu treffen und es war toll, mit ihm in der Pilotfolge zu arbeiten. Ich wusste nicht, wo das hinführen sollte, denn ich hatte nicht für eine Fortsetzung oder so etwas unterschrieben. So haben sie also angefangen, mich langsam Stück für Stück zurück zu bringen und letztes Jahr habe ich an ziemlich vielen Episoden mitgearbeitet. Und das war toll. Es war ein langsamer Prozess.


Galactica TV: Das ist eine ziemliche Ehre, die Rolle einfach angeboten zu bekommen. Sie haben nicht einmal für andere Rollen vorgesprochen, so wie viele von den anderen Schauspielern.

Callum Keith Rennie: Nein, die Castingleute hier kannten meine Arbeit sehr gut und sagten einfach: “Callum wäre toll hierfür.” Und Michael Rymer hat sich mein Band angesehen und gesagt: “Okay, er ist großartig, heuern wir ihn an.” Das ist immer schön, wissen Sie. Manchmal muss man da hin und sich die Rolle verdienen und manchmal bekommt man den Job und musste sich nicht darum bemühen. Es gibt also zwei Möglichkeiten: Vorsprechen und nicht vorsprechen.


Quelle: Interview bei Galactica TV
0

Themenoptionen:


  • 109 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Du kannst auf dieses Thema nicht antworten

1 Besucher lesen dieses Thema
0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Mitglieder