Caprica-City-Forum: Magda Apanowicz - Lacy Rand - Caprica-City-Forum

Zum Beitrag springen

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Du kannst auf dieses Thema nicht antworten

Magda Apanowicz - Lacy Rand

#1 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



23. Juli 2008 um 19:50 Uhr

Magda Apanowicz

Magda Apanowicz spielt Lacy Rand, eine Schulfreundin von Ben Stark und Zoe Graystone.
Die Kanadierin wurde am 8. November 1985 gebohren. Ihre erste regelmäßige Serienrolle hatte sie als Andy Jensen, eine Freundin von Josh Trager in "Kyle XY".

Davor spielte sie Gastrollen in Serien wie "The L World", "Bionic Woman" und "John Doe".

Eingefügtes Bild

Einträge bei IMDB, Battlestar Wiki und Wikipedia.
0

#2 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



23. Juli 2008 um 20:03 Uhr

Spoiler Ihre rolle klingt imho eher nach ner Nebenrolle, die wir vermutlich nach dem Pilotfilm nicht wiedersehen werden. Sie ist eines der Mädchen, dass bei dem Bombenanschlag von Ben ums Leben kommt. Schade.
0

#3 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



23. Juli 2008 um 22:18 Uhr

Auch ich zähle mich zum kleinen, feinen Kreis der Magda-Fans. :lol:

Dabei kenne ich sie nur aus "Kyle XY". Nachdem Leah Cairns' "Kyle XY"-Subplot zur Mitte der zweiten Staffel eingemottet wurde, war Apanowicz für mich fast der einzige Grund, mir die etwas behäbig-moralinsaure Serie noch zehn weitere Folgen anzuschauen. Und das nicht (nur), weil sie so knuddlig ist :daggit:, sondern weil sie ihren sympathischen (jedoch nicht zuckersüßen) Charakter mit Verve gespielt hat - und damit umso mehr hervorstach unter all den eindimensionalen Softies.

Deshalb war ich echt glücklich, als ich hörte, dass sie für "Caprica" gecastet wurde. Wollen wir hoffen, dass sie auch in der regulären Serie auftreten wird.

Ach ja, hier Bilder ihrer beiden Szenen aus dem Trailer

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Möglicherweise war sie auch in den Clips der U-Bahn-Szene zu sehen, aber ich konnte sie da nicht erkennen. Apropos...

Beitrag anzeigenxshrekx, on 23.07.2008, 21:03, said:

Spoiler Ihre rolle klingt imho eher nach ner Nebenrolle, die wir vermutlich nach dem Pilotfilm nicht wiedersehen werden. Sie ist eines der Mädchen, dass bei dem Bombenanschlag von Ben ums Leben kommt. Schade.

Spoiler Da wäre ich mir noch nicht so sicher. Vielleicht wurde das Skript vom BS Wiki (bzw. seiner Quelle) etwas flüchtig gelesen. Erstens: Wenn sie sowieso nach spätestens 90 Minuten stirbt - warum sollte man eine in Genrekreisen so bekannte Schauspielerin casten und ihr reihenweise Szenen mit Stoltz geben? Zweitens: Ich bin mir recht sicher, dass eines der Promofotos eine Tröst-Szene(!) zeigt, in der Clarice jemanden umarmt, dessen Haare nicht nach Zoe aussehen. Könnte Lacy oder Amanda sein. Drittens: Selbst wenn sie stirbt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie genauso wie Ben und Zoe einen Online-Ableger hat.
0

#4 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



24. Juli 2008 um 20:34 Uhr

Ich glaub fast, dass wir Magdas Bekanntheitsgrad überschätzen. Wir sind da nicht wirklich objektiv, denke ich.
Deine anderen Punkte erscheinen mir allerdings durchaus stichhaltig.
0

#5 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



29. Juli 2008 um 15:52 Uhr

Magda Apanowicz: Dr. Graystone ist das Rückgrat von "Caprica"

von Mirco Neubauer (xshrekx) und Peter Glotz (Pedda) | 29.07.2008

Magda Apanowicz spielt im "Battlestar Galactica" -Prequel "Caprica" die junge Schülerin Lacy Rand, eine Freundin von Ben Stark und Zoe Graystone. Die 22-jährige Kanadierin hatte bereits kleinere Rollen in Serien wie "The L World" und "Bionic Woman". In "Kyle XY" spielte sie Andy Jensen, eine Freundin von Josh Trager.

Der Pittsburg Tribune führte ein Interview mit der jungen Schauspielerin. Magda Apanowicz spricht über "Kyle XY", ihren letzten Fernsehfilm und natürlich auch über ihre Rolle in "Caprica". Vorsicht vor leichten Spoilern für "Carpica".

"'Kyle' wird eine halbe Stunde von meinem Zuhause entfernt gedreht", sagt die Schauspielerin. "Und 'Caprica' in Burnaby. Ich war noch nie weiter als bis Saskatchewan, Hedley und Kamloops, alles in British Columbia. Ich denke mir: 'Echt? Da soll ich hinfahren? Nicht Australien?"

Auch das Engagement direkt vor "Caprica" bescherte ihr keine Reise, aber es war für Apanowicz wenigstens ein neues Genre: Sie spielte für den Hallmark Channel im Familienfilm "Every Second Counts" die Rolle der Brooke Preston, der 17-jährigen Tochter des Team-Penning-Meisters (*) Joe Preston, der sich nach einer Verletzung vom Sport zurückziehen musste.

Über den Darsteller Prestons, Stephen Collins, bekannt aus der über zehn Jahre gelaufenen Serie "7th Heaven" sagt Apanowicz: "Oh, Mann, Stephen ist unglaublich. Ich arbeite gerne mit ihm. Er ist mein Traum-Vater. So talentiert. Ich war ein Fan von '7th Heaven'. Schuldig im Sinne der Anklage. Ich habe die Serie an so vielen Abenden mit Tränen in den Augen gesehen. Ich weiß nicht, ob ich einen Lieblingscharakter hatte, es war mehr die Dramatik des ganzen. Ich kann mich da hineinversetzen!"

Obwohl Apanowicz Reit-Erfahrung hatte, war die Arbeit mit den Pferden in "Every Second Counts" nicht unproblematisch für sie. "Ich war eigentlich überzeugt davon, dass ich das hinbekommen würde. Dann hatte ich das Vorsprechen mit den Pferden und fand mich furchtbar. Sie sagten mir sogar, dass ich furchtbar war. Aber sie sagten: 'Das Gute ist: Du hast einen Sinn für Pferde. Damit können wir arbeiten.' "

"Also habe ich mir drei Wochen lang von 9:00 bis 17:00 Uhr den Arsch aufgerissen. Ich bin geritten, habe Hindernisse geübt, bin schnell geritten, langsam, Galopp, Trap, ohne Hände, ohne Füße. Alles was man sich vorstellen kann."

Auch die Rinder waren unkooperativ: "Da waren ein paar Kühe, die waren psychotisch. Wir hatten diese Brahmas genannten Rinder. Das waren Kühe auf Drogen. Die waren so dünn und drahtig, nur am rumzerren. Mein Gott, was war das? Was machen die? Es war zu abgefahren und lustig. Man ritt auf, sie zu und sie stürmten dann direkt auf einen zu. Und man dachte sich: 'Halt, ihr solltet mir doch zuhören und in diesen verdammten Metallpferch!' Brahmas starren dich nieder."

Über Caprica erzählt Magda Apanowicz: "Das Drehbuch ist sehr kompliziert. Da ist Dr. Graystone, er ist das Rückgrat der Geschichte. Seine Tochter ist meine beste Freundin. Ich weiß nicht, was ich erzählen darf. Ich habe viele Szenen mit Dr. Graystone und ich habe viele Szenen mit meiner besten Freundin und ihrem Freund. Ich würde gern mehr von der Geschichte erzählen. Sie ist so unglaublich toll, aber ich darf nicht."


(*) Team-Penning ist eine Westernsportart, bei der Rinder von drei Reitern auf bestimmte Weise in einen Pferch getrieben werden müssen.

Quelle: Bericht der Pittsburg Tribune
Weiterführender Link: Magda Apanowicz / Lacy Rand im Forum von CC
0

#6 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



29. Juli 2008 um 22:37 Uhr

Also, der erste Absatz hört sich doch schwer danach an, dass wir Lacy in der regulären Serie wiedersehen werden!

Den Fokus des Drehbuchs auf Graystone finde ich nicht überraschend - er war mit Sicherheit auch schon in Remi Aubuchons ursprünglichem Konzept seiner Roboter-Sklaven-Serie der Mittelpunkt des Geschehens. Die Rolle der Adams Family (oder wie auch immer sie anfänglich hießen) ist dann vermutlich erst mit den Überarbeitungen Moores gewachsen.

"7th Seven"/Stephen Collins: Da gehen meine und Magdas Meinungen dann doch sehr auseinander. Was für eine furchtbar moralinsaure und reaktionäre Serie! Und wenn ich Collins schon sehe, schalte ich um. Da war er sogar in ST:TMP sympathischer. ^^

P.S.: Mirco hatte hiermit die Ehre, das erste "Caprica"-Cast-Interview zu übersetzen, das bei CC veröffentlicht wurde. Auf der einen Seite ist es vom Inhalt her natürlich eine Meldung wie viele andere. Auf der anderen Seite habe ich zumindest das Gefühl, dass damit für CC und unser Fandom eine neue Zeit anbricht...
0

#7 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



31. Dezember 2008 um 18:05 Uhr

Hier ein paar Details aus dem Drehbuch-Entwurf:

Spoiler
- Lacy hat, wie Magda schon im Interview andeutete, ziemlich viele Szenen - eigentlich so viele wie die sieben Hauptdarsteller
- Lacy ist weniger fanatisch als ihre beiden Freunde Ben und Zoe
- Lacy ist nicht unter den U-Bahn-Passagieren und bleibt bis zum Ende am Leben. Ihrer Screentime nach zu urteilen dürfte sie auch in der regulären Serie eine recht große Rolle spielen

0

#8 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



12. Januar 2009 um 15:49 Uhr

Ab heute ist Magda in der dritten Staffel der Teen-Myster-Familienserie "Kyle XY" zu sehen. Die neuen Folgen laufen immer montags auf dem US-Sender ABC Family.

Magda als "Andy"
0

#9 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



08. März 2009 um 19:18 Uhr

Sex and Drugs and "Caprica"

von Mirco Neubauer (xshrekx) und René Kissien (Lex) | 08.03.2009

Im "Battlestar Galactica"-Spinoff "Caprica" spielt Magda Apanowicz die junge Schülerin Lacy Rand. Zuvor hatte sie bereits Rollen in "Kyle XY" und dem Western "Every Second Counts".

Jason Sizemore sprach vor einiger Zeit mit der Schauspielerin über ihre Rollen und die Dreharbeiten an "Caprica". Apanowicz erzählte von einem Wassergraben und von Drogen, nackten Brüsten und Penissen am Set. Vorsicht vor leichten Spoilern für "Caprica".


Jason Sizemore: Also, wie sieht's aus?

Magda Apanowicz: Arbeite viel. Ich habe im Moment ein paar Tage und das Wetter ist großartig.


Jason Sizemore: Mir scheint, es besteht zur Zeit große Nachfrage nach ihrer Arbeit.

Magda Apanowicz: Ich schätze, ein wenig. Das ist nett. Es ist nett, zu arbeiten.


Jason Sizemore: Ich habe eine aufregende Pressemitteilung bekommen, die mit dem neuen "Battlestar Galactica"-Spinoff zu tun hat.

Magda Apanowicz: Ja, wir haben die Dreharbeiten am zweistündigen Pilotfilm abgeschlossen. Das ist ein Prequel zu "Battlestar Galactica" und spielt 51 Jahre vor dem Fall von Caprica. Falls die Serie gemacht wird, werde ich eine regelmäßige Rolle haben.

[...]

Jason Sizemore: Würden die "Kyle XY" Fans Sie dafür in dieser Serie verlieren?

Magda Apanowicz: Ja. Ich glaube, ich habe für diese Staffel einer meiner letzten Folgen gedreht.


Jason Sizemore: Oh, Sie sollten "Kyle XY" sowieso schon verlassen?

Magda Apanowicz: Nein, ich habe Donnerstag für "Caprica" gearbeitet und für "Kyle" Freitag und Samstag.


Jason Sizemore: Ich werde Andy vermissen.

Magda Apanowicz: Ich auch. Die Rolle hat mein Leben verändert. Ich habe von dem Mädel ne Menge gelernt. Wissen Sie, was ich meine?


Jason Sizemore: War das eine Ihrer ersten großen Rollen?

Magda Apanowicz: Ja und nein. Vermutlich ist es das erste Mal, dass ich bemerkt wurde. Aber ich hatte auch schon vorher große Rollen, die eine Herausforderung für mich waren. Das ist irgendwie interessant. Für manche Leute war Andy das erste mal, dass sie meine Arbeit bemerkt haben. Aber für mich, ich bin schon lange Zeit dabei. Ich glaube, für mich war "Every Second Counts" viel massiver als es "Kyle" je war, denn in "Every Seconds Counts" lag die Last auf meinen Schultern, meine erste große Hauptrolle.


Jason Sizemore: Ich glaube, Sie haben in "Every Second Counts" gute Arbeit geleistet. Die Rolle, die Sie da gespielt haben, war ganz anders als Andy.

Magda Apanowicz: Danke.


Jason Sizemore: Wie viel sind Sie selbst in "Every Second Counts" geritten?

Magda Apanowicz: Ich wusste nicht, wie man reitet. Nicht richtig. Das war zehn Jahre her, dass ich das letzte Mal auf einem Pferd gesessen habe. [...] Bei "Every Second Counts" sagten sie mir, dass ich definitiv ein Gefühl für Pferde habe. Und sie haben meinen Hintern drei Wochen lang jeden Tag von 10 Uhr morgens bis 17:00 Uhr nachmittags trainiert. Auf fünf verschiedenen Pferden. Wir haben mit Vieh trainiert, in einer Arena das schnelle Reiten und Hindernissen ausweichen und so. Sie haben mich hart arbeiten lassen.

[...]

Jason Sizemore: Sie haben in Western, SF und Horror gearbeitet. Jetzt verwandeln Sie sich in eine Genre-Ikone. Gibt es ein Genre, das Sie besonders mögen?

Magda Apanowicz: Ich glaube, ich mag alles, was anders ist. Weil mir das Angst macht. Wie "Every Second Counts". Ich wusste nicht, ob ich das schaffe, weil ich noch nie vorher einen Western gemacht hatte und auch bei "Kyle XY" war ich nie sicher, ob ich das kann. Mit "Caprica" war es das gleiche. Das macht mir jedes Mal Angst, aber ich bin immer froh, denn ich lerne etwas über mich und die Rollen.


Jason Sizemore: Arbeiten Sie gerne im Mainstream?

Magda Apanowicz: Ja und nein. Es ist halt einfach so, dass die Vielfältigkeit der Rollen, die man spielen kann, eingeschränkt ist. Bei "Caprica" zum Beispiel gab es keine Regeln. Man konnte es nicht falsch machen. Je mehr man experimentiert, desto großartiger ist es.


Jason Sizemore: Wie lange arbeiten Sie schon als Schauspielerin?

Magda Apanowicz: Seit ich 15 oder 16 bin. Ich war mit Luke Perry, Malcolm-Jamal Warner und Jason Priestley bei "Jeremiah". Ich war im Himmel! Ich war 16 und in diese Jungs verliebt. Ich durfte ein Maschinengewehr abfeuern. Ich hatte die erste Szene, in der ich weinen musste. Es war meine erste Rolle.



Jason Sizemore: Lesen Sie viel?

Magda Apanowicz: Ich lese andauernd. Eines meiner Lieblingsbücher ist "Veronika Decides to Die". Das ist schon verrückt. Ich wollte immer schon Veronica spielen und jetzt verfilmen sie das Buch und Sarah Michelle Geller spielt Veronica. Das bricht mir das Herz. Aber ich glaube, ich bin auch noch nicht ganz so weit, dass mich die Leute in einer Rolle wie dieser sehen wollen. Im Moment lese ich "Wicked". Und ich liebe die "Harry Potter"-Bücher. Ich bin verrückt nach Harry Potter.


Jason Sizemore: Wie sieht's mit SF aus?

Magda Apanowicz: Ich liebe SF. Da gibt es so viele Möglichkeiten auf verschiedenste Weise und mit verschiedensten Metaphern menschlichen Schmerz und menschliches Drama zu erkunden.


Jason Sizemore: Haben Sie je Kurzgeschichten geschrieben?

Magda Apanowicz: Ja, als ich in der Filmschule war, mussten wir Kurzgeschichten schreiben, aus denen ein Film gemacht werden könnte. Das war dunkel und schwer und voller menschlicher Traurigkeit. Eher der Anfang eines Films, nicht für einen kurzen.


Jason Sizemore: Haben Sie einen Ausblick auf "Caprica" für uns?

Magda Apanowicz: Zu den Dingen, die ich bei "Caprica" liebe, gehört dieses coole Zeug mit virtuellen Realitäten. Wir haben im Orphan in Vancouver gedreht. Das Orphanist wie ein Opernhaus und in "Caprica" gibt es diesen virtuellen Nightclub und da waren 470 Statisten und die waren halbnackt. Da waren Blitzlichter und so Scheiße mit Opferritualen. Da waren Leute, die andere Leute erschossen haben und Sex und Drogen und nackte Brüste und Penisse und Vaginas. Und ich sollte zwischen all diesen Nackten umher gehen und ich wollte sagen: "Hallo, wie geht's", aber ich habe mir selbst gesagt, ich muss mich konzentrieren.


Jason Sizemore: Sie sind also eine von denen, die während der großen Orgie die Klamotten anbehält?

Magda Apanowicz: Ja, meine Figur behält ganz bestimmt die Klamotten an.


Jason Sizemore: Ich bin mir sicher, dass ihre Fans... enttäuscht sein werden. Welche Szene in Caprica hat ihnen am meisten Spaß gemacht?

Magda Apanowicz: Oh, da gibt es so viele. Ich mag die Szene, in der ich den Vater durch die virtuelle Realität führe und im all den kranken Scheiß, der da passiert, erkläre. Den Sex und die Drogen. Da gab es diesen dunklen VIP Raum, um den war dieser Graben. Und immer wieder sind Crewleute in den Graben gefallen.

Aber ich mag es, das noch etwas weiter zu treiben. Wir wollten gerade diese wirklich emotionale Szene drehen und der Regieassistent kommt zu mir und sagt: "Pass auf!" aber ich plappere nur vor mich hin. Und dann mache ich einen Schritt und falle in diesen Graben, voll ins Wasser. Mein iPod ist rein gefallen, ich hatte ein Kleid und hohe Absätze. Das war sehr demütigend, aber lustig.


Jason Sizemore: Ich werde ganz bestimmt in "Caprica" nach der Szene Ausschau halten.

Magda Apanowicz: Ja, genau!


Quelle:
Interview bei der Apex Book Company

Weiterführender Link:
Magda Apanowicz im Forum von CC
0

#10 Mitglied ist offline   Yuki_Daruma 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 82
  • Beitritt 13.11.06
  • WohnortMainhatten
  • KolonieLeonis



08. März 2009 um 21:27 Uhr

also sorry ... aber die gute frau kommt sowas von *dämlich* rüber....und überhaupt das ganze interview entwertet die serie irgendwie...
0

#11 Mitglied ist offline   Pedda 

  • Khal Peter

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 16.093
  • Beitritt 25.12.05
  • WohnortEssos
  • KolonieTauron



08. März 2009 um 23:15 Uhr

Kann ich nicht nachvollziehen, ehrlich gesagt. Sie hat keine Scheu, über sich selbst zu lachen, und macht IMO auch sonst einen sympathischen Eindruck. Warum wertet das die Serie ab? Oder bist du nur von der angedeuteten "Caprica"-Szene im V-Club angewidert?
0

#12 Mitglied ist offline   Toasterdandee 

  • Petty Officer 2nd Class

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 188
  • Beitritt 29.02.08
  • WohnortMittelsüdostwestfalen
  • KolonieAquarion



08. März 2009 um 23:46 Uhr

Beitrag anzeigenYuki_Daruma, on 08.03.2009, 21:27, said:

also sorry ... aber die gute frau kommt sowas von *dämlich* rüber....und überhaupt das ganze interview entwertet die serie irgendwie...

Also wirklich, was die da von sich gibt, das wäre nicht einmal für eine US-Teeny-Komödie brauchbar. Die ist einfach etwas hinter dem Berg. Nein, allein schon die Sprache, wirklich abstoßend.
0

#13 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



09. März 2009 um 07:15 Uhr

Beitrag anzeigenToasterdandee, on 08.03.2009, 23:46, said:

Nein, allein schon die Sprache, wirklich abstoßend.

Für den deutschen Tonfall bin aber vermutlich mehr ich als Übersetzer verantwortlich als sie. Wenn Du ihre Ausdrucksweise bewertest, dann nimm nicht meine Übersetzung. Da ist auch viel von dem drin, wie ich sie mir vorstelle.
0

#14 Mitglied ist offline   Lex 

  • Mr. Caprica

  • Gruppe CC-Admins
  • Beiträge 13.619
  • Beitritt 26.12.05
  • WohnortGoch
  • KolonieTauron



09. März 2009 um 09:08 Uhr

Ich denke, du hast das schon ganz gut getroffen. Ich finde immer noch, sie macht einen recht sympatischen Eindruck.
0

#15 Mitglied ist offline   Yuki_Daruma 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 82
  • Beitritt 13.11.06
  • WohnortMainhatten
  • KolonieLeonis



09. März 2009 um 11:13 Uhr

gut. geschmäcker sind verschieden.
sorry ich wollte niemanden angreifen und schon gar nicht die übersetzer die sich viel mühe geben.
ich mag nur ihre art nicht . einer meiner vorschreiber hat recht das hat sowas von teeny komödie.
buffy like...ich weiss nicht wie ich es ausdrücken soll. sie macht einen dämlichen eindruck beim interview.
0

#16 Mitglied ist offline   xshrekx 

  • 'Newbie'

  • Gruppe Ehrenmitglieder
  • Beiträge 4.634
  • Beitritt 18.09.06
  • WohnortNähe von Hildesheim
  • KolonieAquarion



09. März 2009 um 11:27 Uhr

Hab ich auch nicht als Angriff aufgefasst. Sorry, falls das so gewirkt hat.
Ich wollte nur nicht, dass Du der guten Magda Unrecht tust *g*
0

#17 Mitglied ist offline   inhibitor 

  • Booze

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 181
  • Beitritt 14.04.08
  • KolonieCaprica



09. März 2009 um 23:20 Uhr

Beitrag anzeigenYuki_Daruma, on 09.03.2009, 11:13, said:

gut. geschmäcker sind verschieden.
sorry ich wollte niemanden angreifen und schon gar nicht die übersetzer die sich viel mühe geben.
ich mag nur ihre art nicht . einer meiner vorschreiber hat recht das hat sowas von teeny komödie.
buffy like...ich weiss nicht wie ich es ausdrücken soll. sie macht einen dämlichen eindruck beim interview.



Buffy = Teeny-Komödie... ich denke damit tust du der Serie doch Unrecht.
0

#18 Mitglied ist offline   Yuki_Daruma 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 82
  • Beitritt 13.11.06
  • WohnortMainhatten
  • KolonieLeonis



10. März 2009 um 11:34 Uhr

ja eben darum geht es ja meine herren LÖL...
die serie ist genau das NICHT eine buffy like teeny komödie
aber genauso kommt das interview rüber...
0

#19 Mitglied ist offline   Toasterdandee 

  • Petty Officer 2nd Class

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 188
  • Beitritt 29.02.08
  • WohnortMittelsüdostwestfalen
  • KolonieAquarion



10. März 2009 um 12:37 Uhr

Beitrag anzeigenYuki_Daruma, on 10.03.2009, 11:34, said:

ja eben darum geht es ja meine herren LÖL...
die serie ist genau das NICHT eine buffy like teeny komödie
aber genauso kommt das interview rüber...

Genau, die Wortwahl, die Themen, die sie anspricht - all das wirkt voll und ganz teenymäßig. Und das hat bestimmt nichts mit der (wie immer) guten Übersetzung zu tun. Hoffentlich lernt sie das Drehbuch gut auswendig und fängt nicht an, zu improvisieren. Auch von den Bildern her: Irgendwie erinnert sie mich an die 7/8-Klässlerinnen, die nachmittags an Bushaltestellen herumlungern. Trüber Blick und dicke Schminke, feistes Grinsen, winke, winke. :)
0

#20 Mitglied ist offline   Yuki_Daruma 

  • Crewman Specialist

  • Gruppe CC-Mitglieder
  • Beiträge 82
  • Beitritt 13.11.06
  • WohnortMainhatten
  • KolonieLeonis



10. März 2009 um 13:37 Uhr

WORD!!

Genau so isses...
0

Themenoptionen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Du kannst auf dieses Thema nicht antworten

1 Besucher lesen dieses Thema
0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Mitglieder