Fragged


Deutscher Titel: Die Gesetze des Krieges
Nummer: 2.03
Weltweite Erstausstrahlung: 29.07.2005
Deutsche Erstausstrahlung: 16.01.2006

Story von: Dawn Prestwich & Nicole Yorkin
Regie: Sergio Mimica-Gezzan

Hauptcast: Edward James Olmos (Commander William Adama), Mary McDonnell (Präsidentin Laura Roslin), Jamie Bamber (Captain Lee "Apollo" Adama), Katee Sackhoff (Lieutenant Kara "Starbuck" Thrace), James Callis (Doctor Gaius Baltar), Tricia Helfer (Number Six)
Gastschauspieler: Leah Cairns (Margaret 'Racetrack' Edmonson), Paul Campbell (Billy Keikeya), Nicki Clyne (Crewman Specialist Cally), Aaron Douglas (Chief Petty Officer Galen Tyrol), Jen Halley (Selix), Richard Hatch (Tom Zarek), Michael Hogan (Colonel Saul Tigh), Alessandro Juliani (Lt. Felix Gaeta), Kerry Norton (Paramedic Layne Ishay), Donnelly Rhodes (Dr. Cottle), Malcolm Stewart (Marshall Bagot), Kate Vernon (Ellen Tigh), Sam Witwer (Crashdown)

Kurzinhalt

Präsidentin Roslin sitzt noch immer im Gefängnis und fängt langsam an durchzudrehen. Derweilen ist Tigh völlig überfordert mit der Situation und der neu gewonnenen Verantwortung. Jetzt verlangt der Rat der Zwölf auch noch eine Rechtfertigung von ihm für die Gefangennahme der Präsidentin. Seine letzte Rettung ist immer häufiger der Griff zur Flasche.

Langinhalt

Die Gruppe auf Kobol hat Tarn und Socinus beerdigt und sprechen ein letztes Gebet. Six erzählt Baltar, dass es für die Toten auf Kobol nichts mehr gibt - kein ewiges Leben und keine Verdammnis, nur das Vergessenwerden. Als die Gruppe um Crashdown ihren Weg fortsetzt, kommt es zu einem kleinen Streit zwischen Baltar und dem Chief.

Weiter oben auf dem Berg hält das Team Ausschau nach den Zylonen. Chief Tyrol ist der erste, der sie entdeckt. Bei genauerem Hinsehen fällt ihm auf, dass die Zylonen ihr Schiff auseinanderbauen. Sie schleppen die einzelnen Teile in den Wald, um dort eine Rakete zu bauen. Crashdown und Tyrol begreifen, warum sie nicht von den Zylonen verfolgt wurden, denn die Zylonen können mit einem Sperrfeuer alles Leben in diesem Tal auslöschen.

Doc Cottle trifft auf der Galactica ein. Billy bitte ihn sofort um Hilfe, da es der Präsidentin nicht gut geht. Doch Cottle geht zielstrebig an ihm vorbei, und weiter in die Krankenstation. Er informiert sich über Adamas Zustand, und beginnt sofort mit der Operation. Hilflos muss Tigh mit ansehen, wie Adama auf dem Operationstisch liegt.

Er verlässt den Raum, um zu seinem Flachmann zu greifen. Billy kommt nun auch zu ihm, und bittet um Hilfe für die Präsidentin. Tigh ist wütend - Roslin ist keine Präsidentin mehr, und warum ist Billy nicht in der Brigg? "Weil mich niemand hinein gesteckt hat", bekommt er als Antwort.

Im CIC stellt Tigh verwundert fest, dass auch Apollo nicht in der Brigg ist. Apollo erklärt ihm, dass er eine Such- und Rettungsmission für die Leute auf Kobol plane. Tigh scheint vergessen zu haben, dass Apollo während seiner Dienstzeiten noch immer CAG der Galactica ist. Es braucht erst ein paar deutliche Worte von Lee, um dem Colonel wieder zur Besinnung zu bringen. Schließlich möchte er wissen, wie der Plan aussieht. Auch hier bekommt die Mannschaft das Gefühl, dass mit Tigh etwas nicht stimmt. Er kann sich nicht erinnern, dass das zylonische Basisschiff zerstört wurde.

Lt. Gaeta macht Tigh darauf aufmerksam, dass die festgehaltenen Presseleute wissen wollen, was mit ihnen geschehen wird. Bevor der CO sich richtig mit diesem Thema befassen kann, teilt Dualla ihm mit, dass ein Schiff der Zephir um Landeerlaubnis bittet. An Bord sei der Zwölferrat. Sie verlangen, mit Tigh zu sprechen. Der Colonel scheint überfordert zu sein, und Lee kann sich eine spitze Bemerkung nicht verkneifen.

In ihrer Brigg wacht die Präsidentin mit einem Schrei auf. Billy kommt sofort zu ihr. Sie sagt ihm, dass sie mehr Chamalla braucht. Billy rennt sofort los.

Auf Kobol beobachten Selix, der Chief, und Crashdown weiter die Zylonen. Baltar spricht mit Six darüber, wie sinnlos das alles ist. "Wir töten die, und die töten uns", sagt er. Six erzählt ihm, dass der Mensch das Töten erfunden hat. Und sie haben es den Zylonen beigebracht. Aber ihr Kind wird die Erlösung bringen, doch nur wenn Baltar die Rolle des Vaters akzeptiert, und sich wie ein Mann verhält.

Tyrol entdeckt plötzlich eine Art Radar. Anscheinend versuchen die Zylonen eine Flugabwehr zu bauen. Cally versteht nicht, für wen diese Flugabwehr gedacht sein soll, es gäbe doch keine anderen Schiffe hier. Der Chief erklärt, dass die Galactica zwei Schiffe für eine Such- und Rettungsmission schicken wird. Diese beiden sollen abgeschossen werden.

Im Hangar lässt sich Tigh von Apollo weiter in seinen Plan einweihen. Er reagiert sehr ungehalten darüber, dass es noch 90 Minuten bis zum Start dauern wird. Er droht Apollo mit der Brigg, wenn er nicht endlich etwas unternimmt.

Nun muss sich Tigh vor einem wütendem Zwölferrat rechtfertigen, warum Roslin in der Brigg sitzt. Sie habe Meuterei begünstig, und durch sie ging wichtiger militärischer Einfluss verloren. Auch Tom Zarek ist Mitglied des Rates. Er unterstellt, dass Adama die Präsidentin in die Brigg gebracht habe, um das Kriegsrecht ausrufen zu können. Der Rat verlangt, die Präsidentin zu sehen. Als Reaktion darauf verlässt Tigh den Raum.

Ellen Tigh besucht Roslin in der Brigg. Sie ist erschüttert, die Präsidentin scheint nicht zu wissen, wer vor ihr steht, oder wo sie ist.

Die Crew auf Kobol schleicht sich näher an die Zylonen heran. Sie spionieren den Raketenwerfer und das Dradis aus. Es wird klar, dass Crashdown die Zylonen angreifen will. Da er jeden Mann braucht, fragt er auch Baltar, ob er eine Waffe bedienen kann. Doch keiner aus der Gruppe ist begeistert, da sie alle kaum Erfahrungen mit Waffen gesammelt haben.

In einer kurzen Einspielung sehen wir, dass Baltar seinen Auftrag - die Dradis-Schüssel auszuspionieren - nicht ausreichend ausführen konnte. Er hat seinen Feldstecher verloren, ist aber zu feige es der Gruppe zu gestehen. Seine Information, dass zwei Zylonen das Dradis ständig bewachen, ist eigentlich unbrauchbar.

Wenig später präsentiert Crashdown seinen Plan. Baltar ist fassungslos. Wie soll das Team mit zwei Gewehren und einem Kochgeschirr gegen Zylonen bestehen? Er möchte abstimmen, doch der Chief macht ihm unmissverständlich klar, dass Crashdown der ranghöchste Offizier ist, und alle ihm folgen müssen.

In ihrer Brig geht es Roslin immer schlechter. Sie scheint Wahnvorstellungen zu haben. Doch Corporal Venner erkennt den Zusammenhang mit den Schriften der Pythia. Diese besagen, dass ein Anführer kommen und der Menschheit Erlösung bringen wird. Billy bittet auch ihn um Chamalla.

In seinem Quartier nimmt sich Tigh ein Glas Ambrosia. Er spricht mit Ellen und erzählt ihr von Adama und dem Zwölferrat. Ellen ihrerseits schildert ihm, wie schlecht es Roslin geht, und dass er den Rat zu ihr lassen kann. Denn die Präsidentin wisse nicht mal mehr, wo sie ist. Und da auch der Vizepräsident vermisst wird, wäre Tigh die unangefochtene Nummer eins der Flotte.

Wir sehen einen Raptor mit Apollo und Racetrack. Die Rettungsmission wird endlich gestartet.

Die Mannschaft auf Kobol steht kurz vor ihrem Angriff auf die Zylonen. Six teilt Baltar mit, dass sich einer aus der Gruppe gegen die anderen stellen wird. Gaius kann nicht glauben, was er da hört. Aber Gott wird ihn sterben lassen, da ist er sich sicher. Six erzählt ihm, dass sich Gott von Kobol abgewandt hat. Was hier geschieht ist nicht sein Wille. Crashdowns Zeichen zum Aufbruch holt Baltar zurück in die Realität.

Colonel Tigh sitzt vor ein paar alten Fotos von Adama. Er hat sehr viel getrunken. Dualla ruft ihn an, um ihm mitzuteilen, dass daer Rat der Zwölf noch immer hartnäckig die Präsidentin sehen will. Siegessicher lässt Tigh ihnen ausrichten, dass sie bald sehen werden, was aus ihrer tollen Präsidentin geworden ist.

Wir sehen eine kurze Szene, in der Venner Billy eine Dose Medikamente gibt.

Das Rettungsteam erreicht Kobol. Racetrack empfängt ein koloniales Signal, und kann orten, woher es kommt. Die Raptoren verlassen den Orbit.

Auf dem Planeten ist die Crew bereit für ihren Angriff. Doch sie stellen fest, dass fünf und nicht nur drei Zylonen den Raketenwerfer bewachen. Die Gruppe diskutiert, ob sie ihren Plan ändern und die unbewachte Dradisschüssel angreifen sollen. Da gibt es plötzlich einen Knall, und allen ist klar, dass die Rettungsschiffe den Planeten erreicht haben. Die Gruppe muss schnell handeln, um den Abschuss des Raketenwerfers zu verhindern.

Cally, die für ein Ablenkungsmanöver sorgen soll, wird von ihrer Angst überwältigt. Sie kann den Befehl von Crashdown nicht ausführen. Auch auf sein unerbittertes Drängen reagiert sie nicht. Da richtet er seine Waffe auf sie. Er scheint fest entschlossen zu sein, abzudrücken, wenn sie seinem Befehl nicht gehorcht. Nun zielt der Chief auf Crashdown. Doch der denkt nicht daran, von Cally abzulassen. Ein Schuss fällt. Als Crashdown nach vorne kippt, sehen wir, dass er von Baltar erschossen wurde.

Durch den Schuss hat Baltar auch die Zylonen alarmiert, und sie eröffnen das Feuer auf die Crew. Die Mannschaft muss den Rückzug antreten. Als Gaius noch einmal auf den toten Crashdown blickt, erscheint ihm Six mit den Worten: "Jetzt bist du ein Mann". Auf der Flucht wird Selix angeschossen, und muss von Cally gestützt werden. Als Tyrol und Baltar noch versuchen, das Dradis zu eliminieren, wird auch der Chief getroffen. Doch es gelingt ihm die Schüssel zu zerstören.

Durch das Feuer der Zylonen wird der Chief von der Gruppe getrennt. Er sieht keine Möglichkeit mehr, weiter zu kommen, und sagt seinen Leuten, dass sie ihn zurücklassen sollen. Er versucht sich ein letztes mal aufzubäumen, und schießt wie von Sinnen auf die Zylonen. Es gibt eine Explosion, und der Chief erkennt, dass ihm Apollo im Raptor hinter ihm das Leben gerettet hat.

Auf der Galactica bekommt der Rat der Zwölf Zugang zur Präsidentin. Da sie von Billy endlich das Chamalla-Extrakt erhalten hat, ist sie wieder bei klarem Verstand. Tighs Plan, die Präsidentin vorzuführen, geht nach hinten los. Sie gibt eine Erklärung darüber ab, dass der Plan des Militärs zum Scheitern verurteilt sei. Sie als Präsidentin bekämpft diese Aktion, mit allen Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen. Weiter spricht sie über den Pfeil des Apollo, der das Grab der Athene öffnen wird.

Die Vertreterin von Geminon weist darauf hin, dass ein sterbender Anführer den Menschen die Erlösung bringen wird. Daraufhin eröffnet Roslin den Leuten, dass sie an unheilbaren Brustkrebs erkrankt ist. Die Vertreterin von Geminon geht vor ihr auf die Knie. Tigh lässt den Rat der Zwölf aus der Brigg wieder zu ihrem Shuttle bringen.

Auf Kobol übergibt der Chief Apollo das Dog Tag von Crashdown. Als Apollo wissen will, wie er gestorben ist, hört er von Baltar "als guter Anführer". Widerwillig sagt auch der Chief, dass Crashdown ein Held war. Es sieht so aus, als würde die Gruppe die Wahrheit mit ins Grabe nehmen.

Six erscheint wieder. Sie ist stolz auf Gaius. Dass er ein Leben genommen hat macht ihn menschlich. Er ist entsetzt. Nicht klares Denken, Poesie, oder andere Dinge machen ihn menschlich, sondern ein Mord. Soll er das etwa an ihr Kind weitergeben? Bevor Baltar in den Raptor steigt, ruft sie ihm noch hinterher: "Ich werde dein Gewissen sein".

Auf der Galactica hat Doc Cottle endlich die Operation von Adama beendet. Er teilt Tigh mit, dass Adama leben wird. Am Krankenbett von Adama gesteht Tigh, dass er sehr viel falsch gemacht hat.

Später, in einer Pressekonferenz, schildert Tigh noch einmal die Ereignisse. Außerdem teilt er mit, dass er den Rat der Zwölf auflöst, und mit sofortiger Wirkung das Kriegsrecht verhängt.

Tigh verlässt den Raum, und nimmt noch mal einen Schluck aus seinem Flachmann.

Review

Der Handlungsfaden auf Kobol wird in dieser Episode vorerst abgeschlossen. Schade eigentlich, bedenkt man wie erstklassig und nachvollziehbar diese Geschichte erzählt wurde. Man konnte die Unsicherheit und Angst der unerfahrenden Soldaten förmlich spüren.

Leider erfahren wir nichts Neues vom Planeten Caprica, wo wir Starbuck zuletzt zusammen mit Helo in ihrem Geländewagen gesehen haben.
Nach oben
    2. Staffel von BSG

Forum zur zweiten Staffel
Threads zu den Episoden
Offizieller Companion
Season 2 auf DVD (de, 2.1)
Season 2 auf DVD (de, 2.2)

2.01  Scattered
2.02  Valley of Darkness
2.03  Fragged
2.04  Resistance
2.05  The Farm
2.06  Home, Part 1
2.07  Home, Part 2
2.08  Final Cut
2.09  Flight of the Phoenix
2.10  Pegasus
2.11  Resurrection Ship, Part 1
2.12  Resurrection Ship, Part 2
2.13  Epiphanies
2.14  Black Market
2.15  Scar
2.16  Sacrifice
2.17  The Captain's Hand
2.18  Downloaded
2.19  Lay Down Your Burdens, Part 1
2.20  Lay Down Your Burdens, Part 2


© 2005—2013 by Caprica-City.de

Unless otherwise stated, all images are the property and copyright of NBC Universal and/or Syfy.
They are shown for reference and fan purposes only and are not intended to cause any conflict of interests or to infringe on any copyright.
Please e-mail the Webmaster if you have a problem with an image or any other content on this website.
.
trusted tabs priligy buy generic levitra dapoxetine online purchase cialis levitra low cost online buy levitra generic cialis store viagra oral gel viagra avec ou sans ordonnance ambien maximum dosage